Intensiv-Wochenendkurse

"Rolf bietet die Möglichkeit unter fachlicher Anleitung (in angenehmer Atmosphäre) eigene Ideen umzusetzen. Anregungen und Hilfestellungen werden wenn nötig gegeben. Seit 15 Jahren bin ich in den Töpferkursen oder Workshops dabei und sehr zufrieden sowohl mit dem Angebot als auch mit der sehr leckeren Verpflegung vor Ort." Ute Neff

 

"Seit vielen Jahren besuche ich Töpferkurse bei Rolf Seebach und habe immer noch sehr viel Spaß daran. Mit seinem Wissen, ratschlägen und kompetenter Hilfe konnte ich schon viele meiner künstlerischen Ideen verwirklichen. die Wochenendkurse bieten mir die Möglichkeit in kürzester Zeit ein paar schöne Sachen zu fertigen in angenehmer Atmospähre." – Susanne S. aus Neunkirchen- Seelscheid

 

Weitere Bewertungen

Ton - faszinierendes Gestaltungsmaterial

Gefäße, Skulpturen und Figuren, Licht- und Wasserobjekte, Waschbecken, Trommeln und Alles, was man sich aus Ton vorstellen kann.Eigene bzw. vorgeschlagene Gestaltungsideen werden professionell begleitet und die zu deren Verwirklichung notwendigen keramischen Techniken vermittelt. Die entstandenen Werke können an einem weiteren Termin glasiert oder im Rauch- bzw. Sägemehlbrand gebrannt werden. Sie können aber auch auf Wunsch gegen Entgelt gebrannt zugesandt werden.

 

Ein Keramikkurs-Wochenende zum Schnuppern, Experimentieren, Vertiefen.  Sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene 

 

Mögliche Termine:

11. / 12. November 2017

27. / 28. Januar 2018

 

Kursort: Atelier Much Hevinghausen 104
(Raum Köln, Bonn, Düsseldorf und Siegburg)

 

Kurszeiten: Sa. 10-17 Uhr und Sonntag 10-15 Uhr

 

Kursgebühr: 150 Euro p.P. (inkl. Getränke und Imbiss am Samstag)

zusätzlicher Glasurtermin: 15 Euro

 

Anmeldung

 

Organisiatorische Details

Brunnenkugel Grundsystem "cotto"

Ton - Theorie und Praxis für Pädagogen/-innen und Interessierte

Vielfach werden in Bezug auf das Arbeiten mit dem Material Ton, sei es innerhalb der Schule, der Erwachsenenbildung oder sonstiger pädagogischer Einrichtungen die vorhandenen Ressourcen (Brennofen, Ton-Werkzeug und Hilfsmittel) nicht bzw. nicht hinlänglich genutzt. Hierbei fehlt es häufig an Materialkenntnissen, an Ideen, deren Umsetzungsmöglichkeiten und entsprechende Techniken. 

 

Dieser Töpferkurs soll diesen Mangel an keramischem Wissen theoretisch und auch praktisch anhand von eigenen beispielhaften Arbeiten ausgleichen. Schwerpunktthemen sind insb. Materialkunde, praktische Aufbautechniken, plastische Dekortechniken, Engoben, Glasuren und Brenntechnik. 

 

Neben der Vermittlung von keramischem Wissen, praktischen Tipps und Bezugsquellen wird auch auf individuelle Fragestellungen eingegangen. 

 

Der Keramikkurs eignet sich insbesondere für Pädagogen/-innen, Werkstattleiter und Gründer sowie für Alle, die mit dem Werkstoff Ton gestalten oder anderweitig berührt sind. Anfänger und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen.

 

Der Dozent greift auf über 30 Jahre Kurserfahrung zurück.

 

Möglicher Termin:

29./30. April 2017

 

Kursort: Atelier Much Hevinghausen 104
(Raum Köln, Bonn, Düsseldorf und Siegburg)

 

Kurszeiten: Samstag und Sonntag 10-17 Uhr

 

Kursgebühr: 200 Euro p.P. (inkl. Getränke und Mittagessen am Samstag) zzgl. 15 Euro für einen zusätzlichen Glasurtermin (optional)

 

Teilnehmer: bis zu 8 Personen

 

Anmeldung

  

 

Organisiatorische Details

 

Kursteilnehmer beim Aufbau eines Gefäßes

Geräucherte Erde - Rauchbrandtechniken

Im Mittelpunkt dieses Töpferkurse steht das Brennen mit primitiven Brennmaterialien (Sägemehl, Papier, Heu und Stroh). Dabei entstehen Oberflächen mit interessanten Schattierungen oder auch schönen Farbanflügen. Neben den theoretischen Grundlagen und praktischen Übungen (u.a. polieren etc.) bietet das Seminar die Möglichkeit in einem früheren Keramikkurs (siehe unten) hergestellte Werkstücke oder mitgebrachte Objekte in selbstgebauten Schwarzbrandöfen zu brennen.

 

Für Anfänger und fortgeschrittene "Pyromananen"

 

Material- und Brennkosten sind inklusive.

 

Termin: auf Anfrage

 

Kursort: Atelier Much Hevinghausen 104
(Raum Köln, Bonn, Düsseldorf und Siegburg)

 

Kurszeiten: Sa. 10-17 Uhr und Sonntag 10-15 Uhr

 

Kursgebühr: 150 Euro (inkl. Getränke und Imbiss am Samstag)

 

Herstellung von Werkstücken für den Rauchbrand

An einem Werkstatt-Tag besteht die Möglichkeit (optional!) für den obigen Töpferkurs spezielle Werkstücke herzustellen. 

 

Termin: auf Anfrage

Kurszeit: Sa. 10-17 Uhr

Kursgebühr: 80 Euro p.P. (inkl.Getränke)

 

Organisiatorische Details

 

Siehe auch Rauchbrand Keramik

Detailaufnahmer einer Rauchbrand-Schale

Fundstücke und Keramik

Fundstücke (Fund- bzw. Treibholz bzw. Fundstücke aus anderen Materialien) dienen als Ausgangspunkt für die Gestaltung von keramischen Werkstücken.

So entstehen aus "Totholz" durch keramische Zugaben "lebendige Skulpturen", durch Zugabe von Fund-bzw. Treibholz oder anderen Fundstücken zu keramischen Werkstücken "spannende" Materialkombinationen.

Ein fantasievolles , experimenteller Keramikkurs für Anfänger und Fortgeschrittene.

Termin: auf Anfrage

 

Kursort: Atelier Much Hevinghausen 104
(Raum Köln, Bonn, Düsseldorf und Siegburg)

 

Kurszeiten: Sa. 10-17 Uhr und Sonntag 10-15 Uhr

 

Kursgebühr: 150 Euro p.P. (inkl. Getränke und Imbiss am Samstag)

 

Organisiatorische Details

Skultpur "Weggefährtin" - ausgestellt im Garten